[rauf]

OpenSource im Mittelstand --- ein Erfahrungsgericht

Inhalt

Nach Vorstellung der speziellen Bedürfnisse des Mittelstandes wird erörtert wann und inwieweit OpenSource für den Mittelstand Vorteile bietet. Dies geschieht anhand praktischer Erfahrungen, die der Vortragende innerhalb von drei Jahren sowohl als Nutzer als auch als Anbieter von OS-Software gesammelt hat.

Aufbauend auf die Voraussetzungen und Eigenheiten von OpenSource werden die Vor- und Nachteile von OS für Anwender, Entwickler und Management, sowie in der Weiterbildung dargelegt. Schlußpunkt bildet ein Ausblick auf die volkswirtschaftliche Dimension von OS.

Voraussichtliche Dauer

20min zuzüglich Diskussion

Der Referent

Christof Petig arbeitet seit seinem Diplom der Mikroelektronik als EDV Leiter in einem mittelständischen Textilbetrieb (rund 50 Angestellte). Er ist Maintainer von glade-- (Teil des Gnome Projekts) und Author des Teles PCMCIA ISDN Treibers. Er benutzt Linux seit der Version 0.99.13. Weitere Erfahrungen liegen u.a. in den Bereichen C++, Corba und Datenbanken.


http://kongress.ffii.org/1999/petig/indexde.html
1999-05-27 © PILCH Hartmut